Tokio 3.6 V

Konzert von BOSMOS
2011 

Raum/Bild: Lars Unger
Sounddesign: Wilco Alkema 

 

BOSMOS entwickelt Bildkonzerte, audiovisuelle Performances, die sich mit wechselnden Themenkomplexen befassen. Ausschließlich anhand von Objekten, Musik, Licht und Projektion entstehen vielschichtige Darstellungen, die gänzlich ohne Performer auskommen.
Ähnlich einer Setlist bestehen diese Konzerte aus Abfolgen sogenannter "Zustände", festgelegte Kompositionen aus Licht, Musik und Raum.

 

bosmos.eu